Donnerstag, 22. März 2018

Urkunden für dritten Gesamtrang in der Jugendliga überreicht

Für tolle Erfolge gibt's dann auch Urkunden. Untenstehendes Foto mit Moritz, Johannes und Simon nebst Trainer Mag. Gugenberger als unverzichtbare Mannschafts-Bausteine für den Gesamterfolg. 

Die Leistungen wurden auch ELO-mäßig belohnt. Per 1.4. haben wir 3-stellige Zuwächse zu verzeichnen. Schön langsam erkennt auch die sterile ELO-Listung die stetig ansteigende Spielstärke unserer Nachwuchstalente. Nur weiter so - da ist noch viel Luft nach Oben gegeben. 

  • Raphael Puett von 1116 auf 1313, Zuwachs +197!
  • Jonas Floss von 1176 auf 1287, Zuwachs +111!
  • Johannes Stroh von 800 auf 941, Zuwachs +141!
  • Paul Plöckinger von 907 auf 1077, Zuwachs +170!
Moritz und Simon sind noch im 800-er Segment - auch nicht schlecht, da dann bei gleichem Engagement und Training nächste Saison voraussichtlich eine umso größere "Ernte" eingefahren werden kann. 

Generell muss man da auch nachtragen, dass die Erwachsenen "gebeutelt" wurden. Kaum jemand -  abgesehen von Serghei - hat da signifikante Zuwächse verzeichnen können, teilweise ging es sogar an die 100 ELOs wieder nach unten. Der Nachwuchs war somit der einzige Lichtblick einer für unseren Verein schwierigen Meisterschaftssaison. Ein großer Verdienst von Ernst - Danke!!



Sonntag, 18. März 2018

Runde 11 in KL Mitte und Landesliga OÖ

Mit zwei Niederlagen endet unsere Saison, was in der Landesliga OÖ dem definitiven und ohnehin lange besiegelten Abstieg gleichkommt. Doch auch in der KL Mitte wird uns wohl trotz erneut ELO-mäßig erneut wahnwitziger Aufstellung möglicherweise der Gang in die erste Klasse blühen.

Gegen Hörsching können trotz intensiver Bemühungen nur noch 5 Spieler mobilisiert werden, die anderen Stamm- und Ersatzkräfte spielen zeitgleich die Kreisliga-Begegnung. Somit kann das 2.5-2.5 auf den besetzten Brettern durchaus als respektables Abschneiden gewertet werden. Hervorzuheben sind dabei Markus Pöll mit schnellem Erfolg gegen Peter Freimüller und Ernst Schmuckermair, der die ausgeglichen wirkende Stellung gen vollem Erfolg ausquetscht. Auch Severin opfert sich auf Brett #1 für seine Mannschaft auf - muss jedoch schlussendlich doch die Niederlage akzeptieren. Auch gewohnt solide unser Schwarz-Spezialist Fritz gegen Roland Posch. Einzig unser kurzfristiger Einspringer Christian Mörzinger wird in der Eröffnung bereits kalt erwischt und findet erst sehr spät in die Partie. Großen Dank an MF Severin für seine Bemühungen um Mobilisierung - die fehlende Kaderdichte und die überlappenden Spieltermine haben uns da leider unweigerlich wieder aus der Landesliga OÖ verbannt. 

Hörsching 15.5 - 2.5Kultur Wels 1
Windhager Hannes21521 : 0Humenberger Severin1905
Posch Roland2088½ : ½Brandstaetter Friedrich2058
Freimueller Peter2033 0 : 1Poell Markus2087
Wiesner Hans-Dieter19541 : 0Moerzinger Christian Jun.1511
Themessl-Huber Christian1914 0 : 1Schmuckermair Ernst1876
Boksinski Jordan1999+ : - Brett nicht besetzt0
Mayrhofer Martin1579+ : - Brett nicht besetzt0
Saler-Grafenberger Elisabeth1796+ : - Brett nicht besetzt0
19391887

In der KL Mitte ein altbekanntes deja vu - der ELO-mäßige Goliath muss sich erneut dem tapfer kämpfenden David beugen. Die 2.5-3.5 Niederlage gegen Grieskirchen/Schallerbach 3 kann dabei noch als glücklich angesehen werden denn es sieht lange nach einer noch deutlicheren Klatsche aus. Ermin steht mit Verlustqualität, Minusbauer und massiver Zeitnot dem Abgrund sehr nahe, ehe Rudolf Lintner ein vermeintliches Matt wähnend einen kompletten Turm einstellt. Auch Wolfgang Wick entkommt nach verpassten Vorteilen der Niederlage bei Minusfigur nur knapp obwegen gänzlich fehlender gegnerischer Sieg-Ambitionen. Ansonsten Remisen von Adnan und Werner und die dritte Weiß-Niederlage in Folge für MF Blaz, der leider einen gegnerischen Mattangriff nicht kommen sieht.   

Kultur Wels 22.5 - 3.5Griesk./Schallerb. 3
Dizdarevic Adnan2078½ : ½Obermayr Peter1765
Dizdarevic Ermin20751 : 0Lintner Rudolf1781
Hoferek Peter1885 0 : 1Wiesinger Klaus1741
Wick Wolfgang1789½ : ½Pointinger Thomas1644
Humenberger Werner1741½ : ½Gornicec Robert1590
Soljic Blaz1482 0 : 1Wassermair Rudolf1548
18421678

Schlussrunde in der 1. Klasse Süd-Ost, 17.3.2018

Mit den Begegnungen am SA, 17.3.3017 konnte nun auch der Meisterschaftsbetrieb in der 1. Klasse abgeschlossen werden. 

Für Kultur Wels 4 galt es die 0-er freie Serie zu konservieren. Dies gelang auch wieder mal - wenn auch sehr, sehr knapp. Peter möchte sich am Spitzenbrett mit Fill Hauke im Duell der Routiniers messen. Leider ist dies jedoch ein ungleiches Duell, sodass Hauke nach der Partie konstatierte, er habe Peter wenigstens etwas "mitspielen" lassen. Auch Anna hat im Duell der Damen einen schweren Stand. Grecia Buschmüller hatte schon gegen Markus Auinger tapfer dagegengehalten - gegen Anna können mehrere Leichtfiguren lukriert werden.
Auf den anderen beiden Brettern heißt es, sich bei Verlustbauern gegen die Niederlage zu stemmen. MF Michael ist mit einem Minus-Vasallen gegen Alois Bachl durchaus engagiert am Werkeln, muss jedoch nach 77 Zügen seine Unterlegenheit eingestehen. Paul hat noch einen schlimmeren Stand - wiederholt geht in der Eröffnung einiges in die falschen Bahnen und der Kampf bei 2 Minusbauern scheint hoffnungslos. Aber gerade in verlorenen Stellungen vermag unser Paul diese Saison dann noch die Kohlen aus dem Feuer zu holen.    

Kremsmünster 23.5 - 0.5Kultur Wels 4
Fill Hauke18301 : 0Wimmer Peter1202
Lungenschmied Philipp1175½ : ½Plöckinger Paul926
Buschmüller Grecia01 : 0Puett Anna800
Bachl Alois14141 : 0Zwettler Michael969
1473974

Kultur Wels 3 durfte in der Schlussrunde den vermeintlichen Vizemeister aus Großraming 1 begrüßen. Es galt mit einer "korrekten" Aufstellung den Meisterschaftserfolg abzusichern - nur keine Verlustpunkte. Ein -1:4 oder gar -2:4 hätte noch Großraming auf Platz #1 gehievt.  
Die größte Überraschung stellte dann schon die Aufstellung der Gäste dar. Während Wels "normal" agierte, wurden von Großraming die Bretter 3 und 4 attackiert. So stand es dann auch nach 3 Stunden schon 2-0 für Wels. Serghei hatte gegen Hans-Jörg Pfefferkorn keine ernstzunehmenden Probleme und auch Gerald war mal verkühlungsbedingt im hyperaggressiven Angriffsmodus. Ein "rook-lift" wurde zum Entsetzen des post-mortem-Analysecomputers ohne Beachtung etwaigen weißen Gegenspiels gnadenlos gen Matt nach 21 Zügen durchgezogen. 
Auf den Brettern 3 und 4 wähnen sich Christian und Udo meist in remislichen Gewässern. Christian verleibt sich einen lt. Einschätzung des Chronisten vergifteten Mehrbauern ein, wird dafür jedoch nicht konsequent genug bestraft. Nachdem Köck den finalen Schlag nicht findet und eine Abwicklung Christian begünstigen würde, kommt es hier zur Punkteteilung. Auch Udo ist nur einen Zug von der kompletten Verfestigung seiner Stellung entfernt. Um der Remise zu entkommen rechnet Hermann Holzinger lange und findet dann ein geniales Qualitätsopfer, das den schwarzen Steinen einen besicherten Freibauern beschert. Zwar kämpft dann unser Udo noch tapfer weiter, jede Abwicklung endet jedoch zwangsläufig in einer Verluststellung.  

Kultur Wels 32.5 - 1.5Großraming 1
Zwettler Gerald Adam17081 : 0Gruber Konrad1499
Coreimariuc Serghei15131 : 0Pfefferkorn Hans-Joerg1303
Moerzinger Christian Jun.1511½ : ½Koeck Rudolf1856
Dornauer Udo1467 0 : 1Holzinger Hermann1693
15501588

Nachfolgend die Schlusstabelle. Kultur Wels 3 gewinnt alle seine Mannschaftsbegegnungen - vielen Dank an die kleine aber feine Truppe bestehend aus Serghei, Christian, Krisztian, Markus, Udo und Gerald sowie unsere beiden einmalig gezogenen Hörsching-Joker Adnan und Wolfgang. Danke - jeder hat tolle Leistungen und großen Einsatz gezeigt! Für den Mannschaftsführer war dies eine sehr dankbare Aufgabe, diese Truppe gen Meistertitel auf Kurs halten zu dürfen.



Sonntag, 11. März 2018

Runde 10 in 1. Landesliga und KL Mitte

Etwas ernüchternd die Bilanz dieses Wochenende. Sowohl in der Landesliga OÖ als auch in der Kreisliga Mitte gingen die Begegnungen mit jeweils nur 2.5 Zähler auf unserer Haben-Seite verloren. Gegen die Spielgruppe aus Steyr konnten wir wohl eine der stärksten Besetzungen der ganzen Saison ans Brett bringen - leider reichte es diesmal zwar auf den billigen Plätzen, nicht jedoch an vorderer Front wo Kleinigkeiten gegen uns sprachen. 
In der Kreisliga konnte erneut ein ELO-Schnitt von über 1800 aufgeboten werden - das Ergebnis ist damit erneut vernichtend. Einzig Schach-Rückkehrer Erich Schätz auf Brett #6 und Adnan auf Brett #1 stemmten sich gegen die Mannschaftsniederlage, nachdem die Remisierer Werner und Gerald auch nur halbe Zähler einfahren konnten/wollten und Blaz bereits ab Zug 15 auf verlorenem Posten stand. Für einen etwaigen Klassenerhalt ist dies deutlich zu wenig. Leider war dies nicht nur sportlich überschaubar, sondern auch wegen dem Temperament von Blaz und den probenden MusikschülerInnen ein äußerst unruhiger Schachtag. 

Kultur Wels 12.5 - 5.5Spg. Steyr 1
Dobo Gyula2093 0 : 1Richterova Natasa2171
Lichtl Erich2059 0 : 1Wallner Alfred2145
Brandstaetter Friedrich2058 0 : 1Heimberger Reinhard2233
Poell Markus2087½ : ½Nagl Franz2053
Eder Michael1969 0 : 1Steigerstorfer Erich2050
Humenberger Severin1905 0 : 1Kargl Kurt1983
Humenberger Werner17411 : 0Edenhauser Manfred1803
Schmuckermair Ernst18761 : 0Almer Guenter1597
19742004

Sauwald 43.5 - 2.5Kultur Wels 2
Hoelzl Herbert1774 0 : 1Dizdarevic Adnan2078
Frisch Wilhelm17941 : 0Dizdarevic Ermin2075
Ellerboeck Helmut1664½ : ½Zwettler Gerald Adam1708
Bittner Helmut1678½ : ½Humenberger Werner1741
Ellerboeck Franz15081 : 0Soljic Blaz1482
Hager Christian1537½ : ½Schaetz Erich0
16591817




Grandioser dritter Gesamtrang in der 2. Klasse Jugend

Dirigiert von MF und Trainer Mag. Ernst Gugenberger hat unser Quartett Jonas, Raphael, Johannes und Moritz den grandiosen dritten Tabellenrang über die Ziellinie zittern können. Mit gesamt 27.5 Zählern konnten wir Sternstein um 0.5 Zähler hinter uns lassen. Bravo! Die nervenzerfetzenden Geschehnisse nachfolgend vom zurecht sehr stolzen Ernst verfasst:

Die letzten drei Runden der Jugendliga wurden in Taufkirchen an der Pram ausgetragen. Aufgrund des Restprogramms sollte papierformgemäß der 3. Rang problemlos nach Hause gespielt werden. Eine Sternstunde der beiden Mannschaften vom Sternstein prägte den Spieltag und brachte unser Saisonziel für die Jungenmannschaft noch unerwartet in Gefahr. Zunächst begann es gut: Gegen Kremsmünster feiert Moritz einen Blitzsieg. Auf den drei anderen Bretten sind Turmendspiele auf den Brettern, auf denen lediglich Johannes anfänglich eine günstigere Position vorfand.  Er remisierte schließlich.  Jonas und Raphael hatten  mit  Rudolf  und Richard Hersel  zwei sehr starke Gegner.  Nach harter Gegenwehr mussten sie sich schließlich geschlagen geben. Somit begann der Tag mit einer 1,5 : 2,5 Niederlage.

In der folgenden Runde folgte ein überlegener 4 :0 Sieg gegen Neuhofen an der Krems.  Doch Sternstern 5 trumpfte mit 8 aus 8 Punkten in  den ersten beiden Runden auf und lag nun einen halben Zähler vor unseren Jungs.

Vor der letzten Runde war dennoch Optimismus angesagt. Sternstein 5 musste gegen Titelanwärter Sauwald antreten, während wir mit Gmunden einen leichteren Gegner hatten.
Moritz missachtete Drohungen seiner Gegnerin und konnte ein Matt nicht mehr verhindern. Jonas und Raphael erzielten bereits in der Anfangsphase ihrer Partien klare Vorteile und brachten uns durch konsequentes Spiel 2 : 1 in Führung. Johannes erspielte sich einen kleinen Vorteil. Ein Blick auf die anderen Partien zeigte, dass Haag aus dem Rennen war. Zwischen Sauwald und Sternstein 5 entstand ein spannender  Kampf. Sauwald benötige  zudem einen 3 : 1 Erfolg um Sternstein 4 noch zu überholen.
Nach einem schweren Fehler war Johannes eigentlich schon auf verlorenem Posten. Doch nach einem noch großen Fehler seines Gegners war der Vorteil wieder auf der Seite von Johannes. Ein schlecht überlegter Damentausch ergab ein Bauernendspiel, das nicht sehr günstig für ihn aussah. Sein Gmundner Gegner hat aber offensichtlich bei Bauernendspielen noch mehr Trainingsbedarf.  Johannes ging als Sieger hervor und war heute unser Topscorer mit 2,5! Punkten.
Auch bei Sauwald gegen Sternstein 5 pendelte  der Vorteil sich auf einigen Brettern zwischen den weißen und schwarzen Steinen hin und her. Durch ihren zweiten Punkt sicherte Sauwald für uns Rang 3 ab. Die tapfer kämpfenden Burschen von Sternstein 5 erkämpften für zwar ihre Mannschaftskollegen nach einem 2 : 2 gegen Sauwald noch den Titel in der Jugendliga, konnten uns aber knapp nicht mehr einholen.
Nach diesem Nervenkitzel ist aber ein besonderes Lob an unsere Jugendmannschaft angebracht. Da wir unsere Aufstellung nie nach taktischen  Überlegungen sondern nach Spielstärke durchführten, hatten es Jonas und Raphael fast immer mit den stärksten Spielern unserer Gegner zu tun.

Raphael, der alle 11 Wettkämpfe bestritt, erzielte 9 von 11 möglichen Punkten.
Jonas, der immer auf Brett 1 spielte, erreichte 5,5 von 8 möglichen Punkten.
Erfreulich ist auch, dass es mit der Spielstärke von Johannes und Moritz deutlich bergauf geht. Obwohl es auch den hinteren Bretten etwas gemütlicher zugeht, sind die 6,5 Punkte aus 9 Partien von Johannes beachtlich. Moritz, unser mit Abstand jüngster Spieler, kann sich auch auf 5 Siege in 9 Partien freuen. Simon war nur an einem Spieltag im Einsatz und steuerte auch einige wichtige Pünktchen zu unserem Erfolg bei.

Besonderen Dank gebührt auch Gerald, der sich im Verein um Jonas, Raphael und Co bemüht. Vielen Dank auch an Manfred, unserem  Obmann, der mich beim Jugendtraining oft unterstützt.

Runde 9
Kremsmünster 42.5 - 1.5Kultur Wels 5
Hersel Rudolf16521 : 0Floss Jonas1172
Hersel Richard15841 : 0Puett Raphael1205
Hersel Harald824½ : ½Stroh Johannes836
Buschmüller Daniel0 0 : 1Hauft-Kaiserseder Moritz800
13531003

Runde 10
Kultur Wels 54.0 - 0.0Neuhofen/Krems 3
Floss Jonas11721 : 0Wörndl Mario800
Puett Raphael12051 : 0Haller Elias0
Stroh Johannes8361 : 0Sommerhuber Jan0
Hauft-Kaiserseder Moritz8001 : 0Mühlberger Raphael0
1003800

Runde 11
Gmunden 41.0 - 3.0Kultur Wels 5
Ivojevic Maid0 0 : 1Floss Jonas1172
Hemetsberger Dario847 0 : 1Puett Raphael1205
Tsolmonbat Batbold964 0 : 1Stroh Johannes836
Maxwald Franziska01 : 0Hauft-Kaiserseder Moritz800
9061003

Abschlusstabelle


Dienstag, 6. März 2018

Nachtrag zum Meisterschaftsgewinn der 1. Klasse Süd-Ost


Nebenstehend ein Foto der zuletzt siegreichen Mannschaft Kultur Wels 3. Es zeigt Serghei in dominanter Stellung, Gerald deutlich schlechterstehend und Udo nach vollbrachtem Tagwerk die Geschehnisse gestreng überwachend.
Vielen Dank an Markus Auinger für seine Einsätze diese Saison sowie die akquirierte Bilddokumentation.
Bezüglich eingespielter Meisterschaft ist der regeltechnischen Vollständigkeit halber zu konstatieren, dass diese theoretisch noch nicht gänzlich in "trockenen Tüchern" ist, da diese Saison auch Minuspunkte bei Regelverstößen vergeben werden. Es gilt also gegen Großraming 1 primär noch eine gültige Aufstellungsvariante zu finden und diese aufzubieten. Etwaig eingespielte Punkte sind in der Schlussrunde 11 dann nur nebensächlich.